Wie geht es weiter?

Ich hab mein Studium abgebrochen; das, für das ich mich beworben hab, kann ich noch nicht machen weil ich ein Vorpraktikum brauche (das ich nicht habe). Dann habe ich gedacht, ich könnte ja eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin machen währenddessen, danach kann ich ja immer noch studieren. Tja, Pusteblume. Für jede Ausbildung braucht man Berufserfahrung. Aber wie soll man Berufserfahrung sammeln, wenn man keine Ausbildung machen kann, weil man dafür Berufserfahrung braucht? Ein Teufelskreis. Jetzt, nach ein paar Nervenzusammenbrüchen, habe ich beschlossen, das zu tun, was alle tun, wenn sie nicht wissen, was sie tun sollen. (Ich fliege nicht nach Australien) Ich mache ein FSJ. Ein freiwilliges soziales Jahr. In der Psychiatrie. Wer mich kennt, weiß, dass ich da eigentlich weniger arbeiten sollte als behandelt werden. Ich hab also in der örtlichen Psychiatrie nachgefragt, mich beworben und bin zum Vorstellungsgespräch hingefahren. Und das alles vorgestern und gestern. Und morgen werde ich einen Schnuppertag machen. Also alles sehr spontan. Ich werde so ein kleines Tagebuch aus der Psychiatrie machen, denke ich. Gibt ja auch ein paar Vorurteile. Wir sehen uns also bald wieder!

2.8.17 11:22

Letzte Einträge: Von My Fitness Pal und High Carb

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen